Fixiergewichte selbst genäht

Zum Fixieren meiner Schnittmuster auf Stoff habe ich bisher immer irgendwelche Gegenstände genommen, die gerade greifbar waren. Jetzt wollte ich mir endlich mal richtige Fixiergewichte kaufen, habe dann aber auf mehreren Seiten gelesen, dass diese gar nicht so praktisch sind und dazu noch recht teuer.

So habe ich mir kurz entschlossen selber Nähgewichte nach dieser tollen Anleitung von Das mach ich Nachts genäht.

Fixiergewichte_2Aus Stoffresten habe ich 10 x 10 cm große Quadrate zugeschnitten und mit einem Bändchen in der Ecke zu Tetraedern zusammen genäht, durch eine kleine Öffnung gewendet und dann befüllt.

Fixiergewichte_1Als Füllung habe ich Reis genommen. Das Befüllen hat deutlich länger gedauert als das Nähen. Leider hat es nicht genauso viel Spaß gemacht. Ein Trichter wäre hier definitiv hilfreich gewesen. Alternativ kann man auch Kleingeld zur Befüllung nehmen. Vielleicht Fremdwährung, wenn man nicht weiß was man damit noch machen soll (wüßte ich nur wo ich die gerade habe).

Fixiergewichte_3Geschlossen wird die Öffnung eigentlich mit einem Leiterstich, den man hinterher nicht mehr sieht. Da ich den aber doof finde nicht so toll kann, habe ich die Öffnung ganz unperfekt einfach knappkantig abgesteppt. Nun warten die Tetraeder in meiner kleiner Nähecke auf intensive Nutzung.

Anleitung: Tutorial von Das mach ich Nachts / Stoffe: Cosmic Zoo von Kokka über Frau Tulpe / Bänder: Tilda Ribbons

Advertisements

5 Gedanken zu “Fixiergewichte selbst genäht

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s